Fein saniertes Herrenhaus mit umfriedeten Grundstück und Nebengelass, Burkau-Burkau, UHI 10369

Objektbeschreibung
Adresse
Wohnfläche580,00 m²
HeizungsartGas-Heizung
PreisEURO: 695.000,00
Zimmer4
Provision5,95 % inkl. MwSt. vom Käufer an Heinitz Immobilien
BeschreibungZum Verkauf kommt ein stilvoll- saniertes, denkmalgeschütztes Herrenhaus, mit Nebengebäude und Nebengelass, auf ca. 9.000 m² Grundstück

Erbaut vom "Geheimen Rat" am Hofe des sächsischen Königs,, Johann Heinrich Simonis 1749.

2001-2002 wurde umfaßend und in enger Abstimmung mit dem Denkmalamt, am Original orientiert, saniert, restauriert, modernisiert und ausgebaut.
Heute findet sich hier ein Kleinod, mit vielen typischen Stilelemente der spätbarocken Architektur, gepaart mit moderner Ausstattung.

Suchen Sie die gehobene Wohnkultur eines Herrenhauses auf 3 Etagen, mit einem abgeschlossenen, komplett ummauerten Parkgrundstück ?
Neben dem ehemaligen Stall und der großen Scheune sind auf dem Gutsgelände noch ein Lindenrondel und ein 2-Familienhaus sowie eine ehemalige Feuerwehrgarage zu finden.

Aufteilung Herrenhaus:

EG:
Die ca. 180 m² große Erdgeschoßetage ist gegenwärtig frei geworden.
Sie eignet sich ideal für ein Büro/Praxis oder stilvolles Wohnen.
Sie besteht aus 4 großen Räumen, Küche und Bad sowie Terrasse zum Park nach Süden.
3 große, ineinander gehende Zimmer zur Süd- und Parkseite. Eins davon mit großem Kachelofen, das mittlere mit direktem Zugang zur großen Terrasse und dem ca. 3.000 m² großen, eingefriedeten Park.
Wintergarten mit anschließender Küche.
Bad mit Wanne und Dusche, Außenfenster und thermischer Fußbodenheizung.
Aufgearbeiteter Dielenboden, Stuckelemente und Kassettenflügeltüren.

OG:
Herrschaftliche Beletage mit ca. 152 m²
u.a. großer Salon mit Kachelofen und Südbalkon zum eingefriedeten Park, ca. 40 m², Bad mit Dusche, Wanne und "Villeroy & Boch" Sanitärobjekten, Wohnküche ca. 16 m², 3x Schlafen zwischen 18 und 26 m² und Gäste-WC, mit Holzdielen und Doppelkassettentüren

Mansardgeschoss:
traumhaftes Wohnen auf ca.140 m²:
Wohnküche mit ca. 24 m², Wohnen mit Süddachterrasse auf ca. 39 m², Schlafen 2x ca. 21 m², Dusch- und Wannenbad (gehobenen Sanitärobjekte) ca. 14 m², Flur ca. 20 m²

UG: Tonnengewölbe und Heizung

Nebengebäude:
Das 2-Familienhaus besteht aus einer Wohnung mit 2 Zimmern, Duschbad und Terrasse im unteren Teil und einer 3-Zimmerwohnung im oberen Teil.
Zusammen ca. 110 m² Wfl., zzgl. Nebenräumen und Garage

Scheune: ca. 500 m², Feuerwehrgarage: ca. 24 m² und Stall: ca. 60 m²

Zum Zeitpunkt der Exposeerstellung sind Mansardgeschoss und Obergeschoss im Herrenhaus, das 2-FH (Nebengebäude und der Großteil des Nebengelasses vermietet)
Die Kaltmiete beträgt ca. 30.000,- € jährlich.

Historisches:
1262 bestand ein Herrensitz, der 1647 gleichzeitig als Vorwerk und Rittergut aufgeführt wurde.
1498 wurde Hans von Pannewitz als Besitzer erwähnt.
Die Familie Zezschwitz erwarb das Rittergut 1650 und veräußerte es 1671 an die Herren von Carlowitz, denen ab 1707 weitere Besitzer für jeweils meist nur wenige Jahre folgten.
1749 erwarb Johann Heinrich Simonis das Gut und ließ im folgenden Jahr das Herrenhaus errichten.
Ab 1790 folgten mehrere weitere Besitzerwechsel, ehe ab 1850 für einen längeren Zeitraum die Familie Klahre und ab 1910 die 1945 enteignete Familie Schöne den Besitz übernahmen.
Nach 1990 erwarb ein südeutscher Unternehmer das Gutshaus.

Finden Sie hier eine selten zu findende Kombination von wirklicher Wohnkultur, Platz für Hund, Katz und Hobby, so wie Grundstück und Nebengelass.

AusstattungBaubeschreibung barockes Herrenhaus mit eingefriedetem Park und Nebengebäuden

Das 1749 vom "Geheimen Rat" von Simonis erbaute Herrenhaus wurde 2001/2 umfassend saniert, modernisiert und ausgebaut.

Fenster und Balkon- und Terrassentüren wurden durch isolierverglaste Sproßenelemente ersetzt.
2005 wurde auf der westlichen Seite ein passender Wintergarten angebaut.
Der Balkon im 1.OG und die Dachterrasse in der Mansarde auf der Südseite zum Park wurden erstellt.
Das Dach wurde isoliert und eine großzügige Mansardenwohnung erstellt.
Es entstanden 3 größzügige Etagenwohnungen mit entsprechenden Komfortbädern (Dusche+Wanne, thermische und elektrische Fußbodenheizung). Im Salon des Erdgeschoßes wurde ein repräsentativer schwedischer Rundkaminofen eingebaut. Die Schornsteinzüge wurden mit Edelstahlzügen ausgestattet und die beiden Jugendstilöfen in der Beletage repariert und gangbar gemacht.
Alle Fußböden wurden aufgearbeitet oder erneuert.
Eine Ölheizung mit Warmwasseraufbereitung wurde im 2-Familienhaus (Nebengebäude) installiert und das Herrenhaus über eine Fernwärmeleitung verbunden. Im Frühjahr 2014 wurde eine Flüssiggasanlage und eine Brennwertheizung im Dach des Herrenhauses installiert und die Fernwärmeleitung unterbrochen. Die Ölheizung ist nur noch für das 2-Familienhaus in Betrieb.
Das 2-Familienhaus besteht aus einer Wohnung mit 2 Zimmer, Duschbad und Terrasse im unteren Teil und einer 3-Zimmerwohnung im oberen Teil. Es ist an die Scheune angebaut. Die Scheune widerum grenzt an ein Wohnhaus an.
Für die Entwässerung wurde eine 3-Kammersetzbecken im unteren Bereich installiert, die zwischenzeitlich an das Klärwerk angeschlossen wurde.
Das Dach der Scheune wurde repariert und das Dach des ehemaligen Kuhstalls ausgebessert. Hinter der Scheune befindet sich noch eine große Garage, die bis zum Ende 2012 von der freiwilligen Feuerwehr genutzt wird und danach an einen lokalen Handwerkbetrieb vermietet wird.
Anstatt des Kuhstalls ist eine Bebauung mit Wohn- und Geschäftshäusern denkbar. Kuhstall und Scheune sind als Lagerräume für Handwerksbetriebe vermietet.
LageDas Herrenhaus befindet sich 40 km östlich von Dresden, 10 km nordöstlich von Bischofswerda und 15 km westlich von Bautzen. Die Oberlausitz im Dreiländereck Deutschland – Polen – Tschechien ist ein erfolgreicher Wirtschafts- und Zukunftsstandort, der ebenso reich an faszinierenden Landschaften und touristischen Angeboten ist. Als reizvolle Arbeits- und Wohnstätte verfügt die Oberlausitz über eine hervorragende Infrastruktur, motivierte Verwaltungen und eine charmante Kulturlandschaft.
Aufgrund der guten Verkehrsanbindung nach Bautzen und Dresden über die A4 (Auffahrt Uhyst am Tauscherwald in 2 km oder 5 min) ist eine vielseitige Nutzung möglich. Die staufreie Fahrzeit nach Dresden beträgt ca. 30 min.
In Uhyst sind Geschäfte, Gaststätte, Bank und Kindergarten. In Burkau ist eine Grundschule, zu der ein Schulbus von fährt.
Weiterführende Schulen, weitere Geschäfte und Bahnhof sind in Bischofswerda.
Baujahr1749
Datum Energiepass00.00.0000

Heinitz Immobilien

Bautzner Landstr. 98
01324 Dresden

Telefon +49 351 2515251
Telefax +49 351 2515281

Heinitz Immobilien

Bautzner Landstraße 98
01324 Dresden
Fon: 0351 – 251 5 251
Fax: 0351 – 251 5 281
Mobil: 0172 – 351 5 505
makler@heinitz-immobilien.de

Immobilienangebote

Einfamilienhäuser/-villen
Zweifamilienhäuser/-villen
Wohn- und Geschäftshäuser
Doppel- und Reihenhäuser
Grundstücke
Eigentumswohnungen
Bauernhöfe
Mietobjekte

Verkaufsreferenzen